print

Trekking durch den Regionalen Naturpark Diemtigtal

Linie
Allgemeines
Geniessen Sie nebst dem wunderbaren Alpenpanorama, die idyllischen Bergseen und die Wunder der Natur fernab von Hektik und Stress. Auf dieser geführten Trekkingtour erleben Sie den Regionalen Naturpark Diemtigtal zu Fuss und mit dem Elektrovelo in sechs Tagen.
 
Typ: Trekking
Schwierigkeitsgrad: T2 - Bergwandern
Dauer: 6 Tage
Teilnehmer: min: 6 max: 8 Personen
Ausrüstung: gemäss separater Packliste
Daten: Juni - Oktober, auf Anfrage
Tarife: CHF 1'095.- pro Person
Inbegriffen: - Bergfahrt mit Niesenbahn, Basis Halbtax
- bei Bedarf gratis Parkplatz bei Niesenbahn
- Übernachtungen in Hütten &   Gasthäusern, mehrheitlich   Mehrbettzimmer
- Halbpension Tag 1-4,
  Frühstück Tag 5 & 6
- Flyermiete inkl. Reserveakku
  Tag 3
- Eidg. dipl. Wanderleiter/in (ASAM) und Betreuung
Nicht inbegriffen: - Anreise zum Treffpunkt Mülenen, Rückreise ab Oey-Diemtigen
- Zuschlag Niesenbahn ohne
  Halbtaxabo (CHF 22.00)
- Anreise am Vortag mit Übernachtung und Halbpension Niesen
  Kulm, + ca. CHF180.00/P, Basis   Doppelzimmer (Verfügarkeit vor-
  behalten, frühzeitige Reservation   empfohlen)
- Verpflegung aus dem Rucksack für unterwegs
- Getränke und persönliche
  Auslagen
- Zuschlag Doppel/Einzelzimmer,
  wo vorhanden
- Miete Hüttenschlafsack, wo vorhanden
- Versicherung
Auskunft / Reservation Barbara Isler-Jakob
Tel. +41 (0)33 681 23 31
Mail: hike-passion@bluewin.ch
1. Tag

Distanz 11 km
hinauf 350 m
hinunter 1350 m
Dauer 5 h
 
Niesen Bergstation-Gsässweid
Ein Start auf über 2300m ist nicht zu verachten und wenn das Wetter mitspielt, das Panorama in alle vier Himmelsrichtungen auch nicht. Die 101-jährige Niesenbahn bringt uns in nur 30 Minuten an den Ausgangspunkt des 6-tägigen Trekkings. Durch Kuh-, Büffel- und Schafweiden nähern wir uns der Diemtiger Gemeinde- und zugleich Naturpark-Grenze. Die Etappe entlang der Flanken von Niesen, Fromberghorn und Drunengalm erschliesst immer wieder neue und überraschende Ausblicke. Lass dich überraschen!
2. Tag

Distanz 14 km
hinauf 1120 m
hinunter 980 m
Dauer 6h30
 
Gsässweid-Schwarzenberg
Gestärkt mit einem wärschaften Frühstück nehmen wir den Aufstieg durch zum Teil wegloses Gelände Richtung Meienfallsee in Angriff. Idyllisch liegt er zu Füssen des Hohniesen und lädt uns zur Mittagsrast ein. Der anschliessende Abstieg bringt uns hinunter bis ans Wasser des Chirel, jener Bach, der im Jahre 2005 verheerend viel Wasser talauswärts brachte und zum Jahrhundert Hochwasser in Oey führte. Nun trennt uns nur noch ein stündiger Aufstieg vom Etappenziel Schwarzenberg.
3. Tag

Distanz 8 km
hinauf 430 m
hinunter 490 m
Dauer 3h30
 
Schwarzenberg-Fromatt
Das Juwel Seebergsee erwartet uns! Endlich mal selber einen Flyer (Elektrovelo) ausprobieren! Wir "fliegen" auf 2 Rädern von Schwarzenberg via Meniggrund bis nach Gestelen. Mit etwas Glück findet heute auch noch einer der traditionellen Viehmärkte im Tal statt, dem wir natürlich einen Besuch abstatten. Echter kann Brauchtum nicht sein! Unser letztes Teilstück legen wir zu Fuss zurück.
4. Tag

Distanz 12 km
hinauf 940 m
hinunter 1140 m
Dauer 6h

 
Fromatt-Menigwald
Fast wie in den Dolomiten mutet die Passage vorbei an Spillgerte über die knapp 2000m hohe Scheidegg an! Die Kalkwände sind beeindruckend und auch die reichhaltige Flora wird von eben diesem Gestein liebenden Pflanzen dominiert! Wir streifen kurz die Zivilisation auf der Grimmialp und lassen uns vom mystischen Blauseeli verzaubern. Nach Schweiss treibendem Überwinden einer weiteren Kalkbarriere, wie sie typischerweise auch im Jura vorkommen sind wir am heutigen Ziel.
5. Tag

Distanz 16.5 km
hinauf 930 m
hinunter 1530 m
Dauer 8h
Menigwald-Bergli
Heute ist Ausdauer gefragt! Schon beim Aufstehen erspähen wir vis-à-vis die heutigen Gipfelziele, Turnen 2079m und Pfaffen 1956m. Über Rinderalp - bekannt aus der SFDok Sendung vom Sommer 2010 - steigen wir zum Aegelsee nach Bergli ab. Müde und zufrieden geniessen wir unseren letzten gemeinsamen Abend und gönnen uns ein feines à la carte Znacht bei Sonnenuntergang.
6. Tag

Distanz 7 km
hinauf 200 m
hinunter 510 m
Dauer 3h

 
Bergli-Oey/Diemtigen
Gekäst wird in der Regel jeden 2. Tag, auf dem nahen Biobetrieb. Mit etwas Glück also schauen wir auch hier der Käserin über die Schultern. Die Produktepalette des Hofladens ist vielfältig und verführerisch. Auf dem Rückweg nach Oey besuchen wir gemeinsam das schmucke Dorf Diemtigen. Die Jahrhunderte alten Häuser sind Zeitzeugen sondergleichen und erzählen manche Geschichte. Die aller letzte Etappe zu Fuss planen wir so, dass wir um 16.08h den Bahnanschluss in Oey erreichen.
 
  Ausblick vom Niesen
Ausblick Richtung Schwarzenberg und Niesenkette
Idyllischer Seebergsee