Header

Body

Führung zu den Europäischen Tagen des Denkmals

Vom traditionellen Hausbau zur innovativen Vorfabrikation

Short facts

  • Oey
Während der Führung beschäftigen wir uns mit der Umsetzung von traditionellem bis zu innovativem Zimmereihandwerk. Zusammen besichtigen wir Bauten im Naturpark Diemtigtal, die einen Zeitraum von fast dreihundert Jahren dokumentieren und trotzdem Vieles gemeinsam haben. Fachleute geben uns Einblick in ihre tägliche Arbeit und das vielseitige Zimmermannshandwerk.
Gleich zum Start der Führung erhalten wir Einblicke in die Produktionsstätte der innovativen Firma Wiedmer Holzbau in Oey. Als Anschauungsobjekt moderner Zimmermannsarbeit besichtigen wir danach das Schulhaus Wiriehorn, das durch das Architekturbüro Peter Olf, dipl. Architekt FH aus Erlenbach i. S. entworfen und geplant wurde. Dieses passt gut zum Thema Vermittlung von Wissen. 

Im Kontrast zur modernen Bauweise steht der traditionelle, im Diemtigtal angewendete Simmentaler Hausbau. Hanspeter Meyer, Zimmermeister der Zimmerei Meyer aus Entschwil, besucht mit uns das frisch restaurierte, historische Gebäude untere Blatten in Zwischenflüh. An diesem Beispiel zeigt er uns, wie Bauten in ihrer Ursprünglichkeit erhalten und gleichzeitig an die heutigen Wohnbedürfnisse angepasst werden können. Beiden Bauten haben eine Gemeinsamkeit: Das Diemtigtaler Holz.

Zwischendurch werden wir eine Mittagspause einlegen, bitte bringt eure Verpflegung selbst in einem Rucksack mit. Für den Transport zwischen den Schauplätzen ist gesorgt.

Datum

Samstag, 11. September 2021

Treffpunkt

9.35 Uhr oder 10.35 Uhr. Dauer pro Rundgang 4 Std. 45 Min. inkl. Mittagspause und Transfers.
Der Ausgangs- und Endpunkt ist der Bahnhof Oey-Diemtigen (Zuganschlüsse sind berücksichtigt)

Ausrüstung

  • wir empfehlen Feste Schuhe und gute Kleidung
  • Mittagsverpflegung und Getränke aus dem Rucksack
  • Sonnen- und Regenschutz (der Anlass findet bei jedem Wetter statt)

Anmeldung

bis Mittwoch, 8. September 2021 (begrenzte Teilnehmerzahl)
beim Naturpark Diemtigtal, T 033 681 26 06, info@diemtigtal.ch

Partner

> Berner Heimatschutz Regionalgruppe Thun Kandertal Simmental Saanen
> Europäische Tage des Denkmals NIKE

Informationen zu den Europäischen Tagen des Denkmals
Wissen und Können erfinden sich immer wieder neu
Was macht ein Kulturgut aus, wie pflegen und entwickeln wir es weiter? Was benötigen wir, damit Materialien und Konstruktionen nicht wie billige Massenware nach kurzer Zeit zerfallen? Um schützenswerte Werke gekonnt zu restaurieren und für die Nachkommen zu erhalten, braucht es Fachwissen und Fertigkeiten. Die fachgerechte Instandstellung von historischen Bauten, Konstruktionen und Siedlungen hängt davon ab, ob traditionelles Handwerk überliefert wird und Materialien verfügbar sind. Unser Land verfügt über ein international beachtetes Berufsbildungssystem mit Lehrbetrieben, über Schulen, die Aus- und Weiterbildung im Sinne «Handwerk in der Denkmalpflege» bieten. Und doch ist rund ein Viertel der Berufe am Aussterben, gehen Wissen und Techniken, die für das Pflegen und Weiterentwickeln unserer Kulturgüter nötig sind, verloren. Um die handwerklichen Fähigkeiten und das damit verbundene Wissen zu erhalten, braucht es erstens die erwähnten Aus- und Weiterbildungen. Um eine hohe Qualität zu erreichen, ist zweitens Austausch nötig. Drittens müssen wir Zeitzeugnisse vor Verlust und Zerfall retten, indem wir sammeln, dokumentieren, erschliessen. Die Europäischen Tage des Denkmals 2021 haben zum Ziel, diesen Spannungsbogen von den jahrhundertealten zu den modernen Techniken aufzuzeigen.

Seit 26 Jahren in der Schweiz und seit 5 Jahren im Naturpark Diemtigtal
Die Europäischen Tage des Denkmals finden jeweils im September in 50 europäischen Ländern statt. Sie verschaffen einem breiten Publikum kostenlos Zutritt zu historisch bedeutenden Bauten und Orten und zeigen, welches Wissen hinter deren Erhalt steckt. Bis zu 20 Millionen Menschen nehmen europaweit an der Veranstaltung teil. In der Schweiz werden die Veranstaltungen von 50'000 Personen besucht.

Naturpark Diemtigtal

Bahnhofstrasse 20

3753 Oey


Phone: 033 681 26 06

E-mail:

Website: www.diemtigtal.ch

General information

Eligibility
  • for individual guests
Foreign Language
  • German
Payment Options
  • Entrance Free

Price info

Gratis, die Kosten werden im Sinne der europäischen Tage des Denkmals vom Naturpark Diemtigtal übernommen.

 

Directions

Auto:

Autobahn A6 Bern Richtung Zweisimmen, 1 km nach dem Simmenfluhtunnel links abbiegen in Richtung Diemtigtal. Folge der Diemtigtalstrasse teileinwärts für 3 km bis Dorf Oey. Kurz nach dem Dorfeingang links abbiegen zum Bahnhof Oey-Diemtigen. Hier findest du kostenpflichtige Parkplätze.

 

Zug, Bus & Co.:

Mit dem Zug bis Bahnhof Oey-Diemtigen (Linie Spiez–Zweisimmen). Der Treffpunkt befindet sich direkt beim Bahnhof.


Next steps

Footer

It appears that you are using Microsoft Internet Explorer as your web browser to access our site.

For practical and security reasons, we recommend that you use a current web browser such as Firefox, Chrome, Safari, Opera, or Edge. Internet Explorer does not always display the complete content of our website and does not offer all the necessary functions.