Der Sparenmoos-Rundweg eine Wintersinfonie

Auf einen Blick

  • Start: Zweisimmen/Sparemoos
  • Ziel: Zweisimmen/Sparemoos
  • mittel
  • 7,17 km
  • 2 Std.
  • 180 m
  • 1795 m
  • 1632 m
  • 60 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Das Sparemoos ist ein beliebtes Langlaufgebiet oberhalb Zweisimmen. An dessen Rand steht Wanderern ein präparierter Rundweg zur Verfügung, der seinesgleichen sucht. Majestätisch ist der Blick über das weite Saanenland, der sich dem Auge bietet. Nicht minder reizvoll sind indes die verschneiten Weiden und die stillen, lichten Wälder.

Wenn ein Komponist die Aufgabe erhielte, diese Wanderung zu vertonen, so würde er seine «Filmmusik» wohl recht dramatisch einsetzen lassen: Mit Paukenschlägen und Fanfarenstössen würde die Szenerie aufgerollt, auf der sich sodann das bevorstehende Landschaftsdrama abspielte – ein allerdings überaus heiteres und beglückendes Drama. Der mit einem Pistenfahrzeug präparierte Rundweg beginnt bei der Bus-Endstation beim Hotel Sparenmoos. In leichtem Anstieg gehts in südwestlicher Richtung dem Hang entlang. Schlag auf Schlag breitet sich zusehends ein wundervolles Panorama aus. Mit jedem Schritt weitet sich der Ausblick auf die ausgedehnte Gemeinde Saanen und auf die Berggipfel im Winterkleid, welche die weite Ebene umgeben. Bei der herrschaftlichen Alphütte Vordere Hüsliberg schwenkt der Weg Richtung Norden um. Hier gilt es sich zu entscheiden: Wer den klassischen Rundweg beschreiten will, wählt bei der Abzweigung die linke Route; wer sich mit der kürzeren Variante begnügt, wählt den Weg rechts (und gelangt so in rund 40 min direkt zum Sparenmoos zurück).
Mit dem Wandel der Blickrichtung ändert sich auch der Charakter der Wanderung. Jetzt hat man den wuchtigen Hundsrügg vor Augen und einen zwar nur geringfügig, aber doch auch schwerfällig steigenden Weg unter den Füssen. Um beim musikalischen Vergleich zu bleiben: Ein gravitätisches Adagio mit einem schleppenden Generalbass wäre wohl das treffende Bild. Doch erneut ändert sich die Szenerie komplett im Gebiet Nüjeberg/Uf em Hubel. Der Weg schwenkt hier scharf nach Osten um, und dem Auge bietet sich jählings ein geradezu schwelgerischer Genuss: Ausgedehnte verschneite Weiden und Hochmoorflächen bilden mit vielen kleinen Wäldchen und einzelnen mächtigen Tannen ein harmonisches Ensemble. Sanfte Geigenklänge wären die passende Untermalung dieser ergreifenden Landschaftsbühne.
Die Rückkehr erfolgt teilweise auf dem gleichen Wegtrassee wie der Hinweg. Eine kurze Strecke gehts steil abwärts, bis sich der Weg mit dem oben erwähnten, von Vordere Hüsliberg herkommenden Abschnitt des kurzen Rundwegs vereinigt und nordwärts zum Wald weiterführt. Ebenen Wegs dem Waldrand entlang, später dann in sanften Kurven auf dem Alpsträsschen absteigend, gehts zurück zum Ausgangspunkt, dem Sparenmoos.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Zweisimmen/Sparemoos - Hüsliberg - Nüjeberg - Zweisimmen/Sparemoos

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft auf gepfadeten Winterwanderwegen.

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Feste und wasserdichte Bergschuhe, leichter bis mittlerer Rucksack, Kälteschutz, Sonnenschutz, Wanderstöcke, Taschenapotheke, Zwischenverpflegung, Tee in Thermosflasche, Mobiltelefon.

Anfahrt

Mit dem PW via Zweisimmen nach Sparemoos. Ab Heimchueweid wechselseitige Verkehrsführung Bergfahrten jeweils xx.30 bis xx.45 und Talfahrten xx.00 bis xx.15. Schneeketten oder 4x4 empfohlen!!!

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze am Ausgangsort.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hin- und Rückreise: Mit der Bahn bis Zweisimmen und ab dort mit dem Sparemoos Bus (Haltestelle beim Bahnhofplatz) bis Endstation Sparemoos.

Literatur

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Schneepfade im Berner Oberland, Wanderbuchreihe der BWW, bestellen unter: http://www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

 

Karten

Swisstopo Landeskarte 1246 Zweisimmen, 1:25'000, bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Straße (11%)
  • Wanderweg (17%)
  • Unbekannt (66%)
  • Pfad (6%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen