Gstaad: das letzte Paradies in einer verrückten Welt

Auf einen Blick

  • Start: Saanenmöser
  • Ziel: Gstaad
  • leicht
  • 6,65 km
  • 1 Std. 47 Min.
  • 70 m
  • 1274 m
  • 1049 m
  • 60 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Gstaad, da denkt man an die Prominenz der High-Society, die hier ansässig ist oder in diskreter Zurückhaltung ihre Ferien verbringt. Die Region hat jedoch ihren ursprünglichen Charakter mit den heimeligen Chalets erhalten. Kurze, angenehme Wanderung auf dem Panoramaweg. Einige Teilstücke auf Hartbelag.

„Das letzte Paradies in einer verrückten Welt“. Dieses Zitat der Schauspielerin Julie Andrews beschreibt treffend das Miteinander von Natur, traditioneller Alpwirtschaft, Chalets und das mondäne Dorf Gstaad. Diese Wanderung lässt beide Facetten erleben und geniessen. Am Ausgangsort der Wanderung am Bahnhof Saanenmöser beachtet man die Wegweiserangabe Schönried. Nach einer kurzen Strecke ist nach rechts in den Promenadenweg abzubiegen. Übrigens charakterisiert die Strassenbezeichnung den Weg bestens. Diese erste Teilstrecke ist auch als Schönriederweg mit der Nummer 447 ausgeschildert. Unter dem Titel Geschichtsweg wird auf elf Tafeln die Geschichte der Region wiedergegeben. Auf einem meist ebenen, aber zwischendurch auch abfallenden Kiesweg erreicht man Schönried mit dem Blick auf die beiden Gipfel Gummfluh und Rübelhorn. In Schönried rechts in die Waldmattenstrasse und anschliessend links in die Grubenstrasse einbiegen. Ab hier ist der Wegweiserangabe Gstaad Panoramaweg zu folgen, auch das ist eine treffende Bezeichnung. Wenig später zweigt die Route rechts ab und führt über einen Kiesweg nach Saali. Nun lässt sich die Landschaft richtig geniessen. Eine Legende erzählt, dass Gott sich während der Schöpfung der Welt ein wenig ausruhen wollte. Der Abdruck seiner Hand soll das Saanenland geprägt haben. Die fünf Finger formten die Täler mit Gstaad im Zentrum. Abwechslungsweise über Fahrstrassen und gepflegte Kieswege, teilweise verwinkelt, führt die Wanderung über Gruben nach Gstaad. Vor der Rückfahrt lässt sich beim Flanieren im autofreien Ortszentrum der diskrete Charme dieses Dorfes erleben.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Saanenmöser - Schönried – Gstaad

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Öffentliche Verkehrsmittel

Hinfahrt: Mit Bahn nach Zweisimmen und weiter nach Saanenmöser

Rückfahrt: Mit Bahn nach Zweisimmen

Literatur

Wanderbuch Panoramawanderungen der Berner Wanderwege,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Karten

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 263T Wildstrubel,

bestellen unter: www.wanderplaner.ch/sommer/web-shop/

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Wegbelag

  • Wanderweg (63%)
  • Straße (37%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen