Klettersteig Schwarzhorn

Auf einen Blick

  • Start: Grindelwald, First
  • Ziel: Grindelwald, First
  • schwer
  • 8,95 km
  • 5 Std. 30 Min.
  • 937 m
  • 2929 m
  • 2078 m
  • 100 / 100
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Auf das Schwarzhorn bei Grindelwald führen ein Klettersteig und ein Wanderweg. Schön wenn man beides verbinden kann: über den Klettersteig hinauf und über den Wanderweg hinunter.

Das Schwarzhorn kratzt an der Dreitausendergrenze und ist ein anspruchsvoller Bergwandergipfel. Von der Bergstation der Firstbahn geht man über den Distelboden hinauf zum Chrinnenboden. Am Wegweiser führt ein Pfad nach links zur Grossen Chrinne und zum Einstieg in den Klettersteig, nach rechts der weiss-rot-weiss markierte Wanderweg Richtung Gipfel. Höhepunkte im Verlauf des Klettersteigs sind die fünf senkrechten Leitern, die für gehörig Luft unter den Sohlen sorgen.

Nach den Leitern geht es versichert über den Grat bis auf den Gipfel. Auf diesem bieten sich schwindelerregende Tiefblicke und tolle Aussichten: vis-a-vis erhebt sich wuchtig die Nordwand des Scheideggwetterhorns, daran anschliessend die ganz Grossen der Szene: Schreckhorn, Finsteraarhorn, Klein- und Gross Fiescherhorn, Eiger und Mönch.

Der Abstieg führt über den markierten Bergwanderweg hinunter zur Abzweigung beim Chrinnenboden. Von hier kann man entweder auf dem Aufstiegsweg wieder zur Bergstation First wandern oder über die Alp Oberläger hinüber zur Grossen Scheidegg mit Busanschluss nach Grindelwald.

 

 

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Von der Bergstation First (2167 m) bis zur Abzweigung Distelboden und weiter zum Chrinnenboden (2259 m). Nun nach links dem weiss-blau-weiss markierten Weg folgen und steil zum Einstieg (2500 m). Am Drahtseil entlang zur Grossen Chrinne (2635 m), dann über fünf senkrechte Leitern auf den Grat; auf diesem bis zum Gipfel (2928 m). Abstieg über den Wanderweg. Auf- und Abstieg jeweils etwa 800 Hm, etwa 5 Stunden.

Sicherheitshinweise

Unbedingt einen Schönwettertag aussuchen. Das ist sicherer und auch das Panorama ist schöner. Bei schlechtem Wetter und/oder unsicheren Wetterprognosen ist von einer Begehung abzusehen. Der Klettersteig wurde 2017 saniert. Für den Abstieg ist Trittsicherheit erforderlich.

Ausrüstung

Stabile Berg- oder Wanderschuhe, genügend Flüssigkeit. Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Helm, evtl. Handschuhe).

Tipp des Autors

Ein etwas kürzerer Eisenweg bei Grindelwald ist der Klettersteig am Rotstock. Ausgangspunkt ist die Station Eigergletscher. Dauer etwa 3 Stunden.

Anfahrt

Mit dem Auto über Interlaken (Ausfahrt Wilderswil) nach Grindelwald.

Parken

Parkplätze in Grindelwald.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Interlaken Ost mit Berner Oberland Bahn (BOB) nach Grindelwald, mit der Firstbahn auf die First.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2016: Jungfrau Region. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Karten

LK 1:50.000, 254T Interlaken.

Weitere Infos und Links

Jungfrau Region Tourismus, Tel. +41 (0) 33 521 43 43, www.jungfrau.swiss 

Grindelwald Tourismus, Tel. +41 (0) 33 854 12 12, www.grindelwald.swiss 

Jungfraubahnen, Rail Info Interlaken, Tel. +41 (0) 33 828 72 33, www.jungfrau.ch 

Wegbelag

  • Wanderweg (50%)
  • Pfad (41%)
  • Klettersteig (9%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen