Panorama-Bergwanderung Grimmiwasser

Auf einen Blick

  • Start: Postautohaltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten»
  • Ziel: Postautohaltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten»
  • mittel
  • 11,46 km
  • 4 Std.
  • 674 m
  • 1843 m
  • 1222 m
  • 80 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Der Kraftort beeindruckt mit seinem wilden Hochalpencharakter: Kleine Bergseen, seltene Alpenblumen und die roten eisenhaltigen Quellen wirken als natürliche Energiespender.

In früheren Schriften liest man, dass schon die Sennen des Diemtigtals und ihre Nachbarn aus dem Simmental viel von den heilkräftigen Quellen zuhinterst im Diemtigtal zu erzählen wussten. Hoch oben auf der Grimmialp, etwa 2000 m ü. M., entspringt die Quelle in wunderbarer Klarheit am Fusse einer ungeheuren Felswand aus dem steinigen Boden.

Die Wirkung des Wassers
Vielen Hunderten und weit über die Grenzen der Talschaften hinaus, haben diese Gesundbrunnen dauernde Heilung alter Gebrechen und neues, frisches Leben gebracht. Oft auch da, wo jede andere Hilfe versagte. Sommer für Sommer, in verzweifelten Fällen auch zur Winterszeit, wurden ihre Wasser unter grossen Schwierigkeiten in Fässern, Brenten und Flaschen von der hohen Alp geholt. Es war Sitte geworden, dem Trinkwasser hellrote, eisenhaltige Steine beizugeben, angeblich zur Konservierung der Heilkraft, gewiss aber nur zum Beweise, dass die Fassung an den richtigen Quellen stattgefunden hat.

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Aufstieg beginnt beim Parkplatz Senggiweid, 400 m nach der Postautohaltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten» und führt übers Würzi. Der anspruchsvolle Bergweg auf die Alp Grimmi windet sich in vielen Kurven durch den Schatten spendenden Bergwald hinauf. Unterwegs lohnt sich die Rast beim wilden Bergbachwasserfall, bevor sich dir auf der Alp Grimmi ein eindrückliches Hochplateau entfaltet. Auf dem Bergweg zu Uelis Grimmi wird der eigentliche Kraftort der Grimmialp mit dem wilden Hochalpencharakter auf 1840 m ü.M. durchquert und du entdeckst die eindrücklichen roten Quellen. Der Rückweg führt dich weiter über die Alp Stierenberg zur Bergstation der Grimmialpbergbahn, bevor du den Abstieg über die Nidegg zurück zum Ausgangspunkt in Angriff nimmst. Die Rundwanderung ist auch in Gegenrichtung möglich. Der Weg ist mit weissen Richtungszeigern und einem grünen Routenfeld markiert.

Ausrüstung
  • Bergschuhe
  • Wanderstöcke
  • Dem Wetter entsprechende Kleidung, Sonnen-/Regenschutz
  • Verpflegung und genügend Getränke für unterwegs
Tipp des Autors

Wer will, kann auf den Auf- und Abstieg verzichten: Kürze die Wanderung mit einer Fahrt mit der Grimmialpbahn ab (Betriebszeiten beachten).

Anfahrt

Autobahn A6 Bern Richtung Zweisimmen, 1 km nach dem Simmenfluhtunnel links abbiegen in Richtung Diemtigtal. Folge der Diemtigtalstrasse taleinwärts für 19 km in Richtung Schwenden, Grimmialp.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich direkt bei der Talstation der Grimmialpbergbahnen oder beim Startpunkt des Grimmimutzwegs (Senggiweid).

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oey-Diemtigen. Danach mit dem Postauto bis zur Haltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten» (Endstation).

Weitere Infos und Links

Ein Flyer mit einer Übersichtskarte ist bei der Geschäftsstelle des Naturparks Diemtigtal erhältlich.

Naturpark Diemtigtal
Bahnhofstrasse 20
3753 Oey
T 033 681 26 06
info@diemtigtal.ch
www.diemtigtal.ch

Offen oder zu?
Informiere dich in unserem > Sommersportbericht

Verpflegungsmöglichkeiten
Bergrestaurant Grimmi: Sennhütte mit währschafter Küche. Probiere ein «Grimmi-Plättli» oder die «Grimmi-Meringues».
Jeweils von Mitte Juni bis Mitte Oktober offen, T 079 442 66 19

Bergrestaurant Oberer Stierenberg: Kalte und warme Speisen aus der Region.
Am Wochenende geöffnet (wochentags auf Anfrage), T 079 759 11 72

Hat dir diese Tour gefallen?
Wir freuen uns auf deine Bewertung auf > outdooractive

Wegbelag

  • Straße (13%)
  • Wanderweg (71%)
  • Pfad (16%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen