Von den Simmenfällen zu den Siebenbrunnen

Auf einen Blick

  • Start: Lenk, Hotel Simmenfälle
  • Ziel: Lenk, Hotel Simmenfälle
  • leicht
  • 5,54 km
  • 2 Std.
  • 307 m
  • 1412 m
  • 1105 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Diese erfrischende Wanderung ist perfekt für einen schönen Sommertag. Die Gischtspritzer der Simmenfälle im Gesicht geht es hinauf zu den Siebenbrunnen, dem Quellgebiet der Simme.

Wasser ist seit jeher das prägende Element im Simmental. Zahlreiche Quellen und Seen gelten als kraft- und ruhespendende Orte oder einfach als wunderschöne Ausflugsziele. Am Rezliberg, oberhalb Lenk, schiessen die «Siebenbrunnen» am Fusse einer mächtigen Kalksteinwand aus den Felsen. Der vielarmige Wasserstrahl, auch «Bi de Sibe Brünne» genannt, ist das Quellgebiet der Simme und gibt dem Simmental seinen Namen. Schon Johann Gottfried Ebel schrieb: «Es sind nicht gerade sieben, sondern weit mehrere Quellen, welche aus der kahlen Wand eines Felsens unter einem Kreuz von grünem Gesträuch weissschäumend und in solcher Fülle herausströmen, dass sie gleich am Fuss des Felsens einen beträchtlichen Bach bilden, welcher die Siebne oder Simme genannt wird, wovon das lange Thal seinen Namen erhalten hat.». Im Sommer fliessen bis zu 2800 Liter Wasser pro Sekunde über die Felsen. Kurze Zeit später vereinigen sich die Wasser zu den Simmenfällen, die in mehreren Kaskaden dem Tal zustürzen. Ein schöner Wanderweg führt vom Hotel Simmenfälle bis hinter zu den Siebenbrunnen.

Achtung:
Aktuell ist der Wanderweg, der direkt an den Simmenfällen entlang zur Barbarabrücke führt, bis auf Weiteres leider nicht begehbar.  Auf- und Abstiegsweg sind in dieser Zeit identisch (Signalisation beachten).

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Hotel Simmenfälle (1105 m) – Barbarabrücke – Stalde (1370 m) – Restaurant Siebenbrunnen – Rezliberg/Siebenbrunnen (1405 m) – auf selbem Weg zurück.

Sicherheitshinweise

Einfache Wanderung auf markierten Bergwegen. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Tipp des Autors

Von den Siebenbrunnen kann man die Wanderung auch fortsetzen und über die Alp Langermatte entweder zum Iffigfall wandern und von dort nach Lenk absteigen oder zur Iffigenalp aufsteigen und von dort mit dem Bus nach Lenk fahren.

Anfahrt

Mit dem Auto nach Lenk und zum Hotel Simmenfälle.

Parken

Parkplätze in Lenk und beim Hotel Simmenfälle.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Lenk im Simmental, weiter mit Ortsbus zum Hotel Simmenfälle.

Literatur

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 5/2018: Wandern am Wasser. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 1/2/2014: Adelboden – Lenk. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

 

Karten

LK 1:50.000, 263T Wildstrubel.

Weitere Infos und Links

Lenk-Simmental Tourismus, Rawilstrasse 3, 3775 Lenk, Tel. +41 (0) 33 736 35 35, www.lenk-simmental.ch

Wegbelag

  • Straße (1%)
  • Wanderweg (99%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen