Kopfbereich

Hauptinhalt

«Chlini Wältwunder ide Schwizer Pärk»

Die Lust wecken, die Schweizer Pärke kennen zu lernen

Kommunikationskampagne des BAFU und des Netzwerks Schweizer Pärke

Die Schweizer Pärke sind voller einzigartiger Geschichten, einzigartiger Natur und einzigartigen Menschen. Es gibt unzählige kleine Weltwunder zu entdecken. Die Schweizer Bevölkerung ist eingeladen, diese Weltwunder für sich zu entdecken. Und wer genau hinschaut merkt, warum das nirgends sonst so entstehen konnte. Warum dies nichts weniger ist als ein kleines Weltwunder.

Lerne die Kampagne «Kleine Weltwunder» der Schweizer Pärke kennen

  • In den Schweizer Pärken tragen wir Sorge zu unseren Landschaften, Kulturgütern und Traditionen und stellen diese hier vor

  • Einheimische wirken als Gastgeber

  • Wir wecken mit der Kampagne deine Lust, die Vielfalt der Pärke zu entdecken

  • Du darfst deine eigenen Entdeckungen mit dem Hasthag #kleineweltwunder veröffentlichen und wirst so Teil unserer Gemeinschaft auf > kleineweltwunder.ch. Die Seite ändert sich bei jedem Besuch und lädt so zum Entdecken ein

Kampagnenziele

Unter anderem werden folgende Ziele regelmässig mit einer Wirkungskontrolle überprüft:

  • Bekanntheit und die Wahrnehmung des Logos «Schweizer Pärke» und des Slogans
  • Wahrnehmung der Werbung der Schweizer Pärke
  • Aussage und Wissensvermittlung der Kampagne
  • Weiterempfehlungsrate
  • Allgemeine Besuchsabsichten der Schweizer Pärke

Die Resultate sind sichtbar: Seit ihrem Start im Mai 2017 entwickelt sie sich sehr erfreulich und wird mindestens bis Ende 2022 fortgeführt. Vielleicht hast du auch schon mal ein Inserat oder einen Facebookpost entdeckt?

Weshalb überhaupt eine Kampagne «Kleine Weltwunder»?

Die nationale Kampagne «Kleine Weltwunder» ist die Nachfolgerin der Informationskampagne «Näher als man denkt» (2012 bis 2016). Mit ihr hat man es soweit gebracht, dass 17% der Schweizerinnen und Schweizer die Marke Schweizer Pärke kennen. Ziel der aktuellen Kampagne ist es, die Pärke in ihrer Einzigartigkeit zu zelebrieren und die Zielgruppe dazu zu bringen zu denken, dass ein Besuch in einem Schweizer Park immer wundervoll und wertvoll ist. Sie soll also das Konzept der Pärke vermitteln und die Schweizer Bevölkerung zu Parkbesuchen anregen.

Ganz spezielle Pärke-Einladungen

Nach dem Motto, dass wir in unseren Pärken von unseren Erlebnissen ganz und gar überzeugt sind, forderten wir in den ersten Jahren der Kampagne überraschend aussergewöhnliche Persönlichkeiten auf, uns zu besuchen, um ihr kleines Weltwunder zu erleben.

So luden wir im Naturpark Diemtigtal an der > Herbstviehschau Anger 2017 den Street-Parade-Chef Joel Meier als Ehrengast ein, die erste Miss Street Parade zu wählen und damit eine neue Tradition einzuführen. Experten führten ihn in die Kunst der Beurteilung von Kühen ein. Die Wahl fiel nicht leicht. Joels persönliche Miss Street Parade wurde die Kuh «Maloja» und er überreichte ihr stolz die Siegerglocke.

Tauche hier ein in die Sammlung der speziellen Pärke-Einladungen und entdecke die kleinen Weltwunder:
 

Alte Tradition neu entdeckt

2018 wurde eine Medien-Partnerschaft mit der Zeitschrift «via», dem grössten Reise- und Verkehrsmagazin der Schweiz lanciert. In jeder der zehn Ausgaben von erschien eine redaktionell aufbereitete Doppelseite zu einem Park, begleitet von einem Food-Blog von Dominik Flammer zu einem spezifischen Produkt aus dem betreffenden Park. Aus dem Naturpark Diemtigtal entstand ein wunderschöner Bericht zum Brotbacken im Ofenhüsi im Dorf Diemtigten. > Lies selbst!

Ein Strauss an weiteren Aktivitäten

Mehrere Sommer lief der Fernsehspot «Kleine Weltwunder» in mehrwöchigen Wellen zur Fernseh-Prime-Time und übertraf die geplanten Zielwerte bei weitem. Vielleicht hast du auch schon mal das bunte Pärke-Postauto entdeckt? Es ist über und über mit kleinen Weltwundern aus den Pärken bedeckt und in der ganzen Schweiz unterwegs. Ab 2020 wird eine landesweite Plakatekampagne «Kleine Weltwunder» die Schweizer Plakatstellen zieren, um mehr Reichweite zu gewinnen.

Tolle Erfolge mit der Kampagne

30 %

der Befragten kennen gemäss der Erhebung von 2019 das Logo «Schweizer Pärke», 19% sind sich nicht ganz sicher

15 %

geben an, dass sie den TV-Spot «Kleine Weltwunder» im Fernsehen gesehen haben

49 %

stimmen voll und ganz zu, dass die Schweizer Pärke wertvoll und wichtig sind

Seitenabschluss

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.