Kopfbereich

Hauptinhalt

Passwanderung Grimmifurggi

Auf einen Blick

  • Start: Postautohaltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten»
  • Ziel: Bahnhof Matten i.S.
  • mittel
  • 14,03 km
  • 5 Std. 15 Min.
  • 810 m
  • 2024 m
  • 1023 m
  • 100 / 100
  • 60 / 100

Beste Jahreszeit

Die Wanderung verbindet den Naturpark Diemtigtal mit der Gemeinde St. Stephan und bietet dir auf Grimmifurggi schöne Weitblicke über das Diemtigtal und das obere Simmental.

Zuhinterst im Naturpark Diemtigal startet deine Passwanderung und damit der Aufstieg zur Grimmifurggi, wo die beiden Gemeinden Diemtigen und St. Stephan sich treffen. Dieser Aufstieg bietet Anlass zur Freude, denn im Gebiet Grimmi wartet etwas nicht ganz alltägliches auf dich: die eisenhaltige Quelle des Grimmiwassers sticht inmitten von Alpeweiden hinaus und fasziniert mit seiner roten Farbe.

Auf der Grimmifurggi hast du einen Rundblick auf das hintere Diemtigtal und das obere Simmental und fühlst dich von einer Vielzahl von beeindruckender Berggipfeln umgeben. Direkt unter dir erstreckt sich das einsame Färmeltal mit seiner wilden Kargheit - vielleicht ein passendes Ausflugsziel für deine nächste Wanderung? 

Wer noch mehr Höhenmeter zurücklegen möchte, erklimmt ab Grimmifurggi den grasbewachsenen Rücken des Rauflihores/Bluttlighores (2323 m ü.M.), bevor du den Abstieg über unzählige Alpweiden bis zum Bahnhof der Bäuert Matten (St. Stephan) in Angriff nimmst. 

Allgemeine Informationen

Wegbeschreibung

Der Aufstieg beginnt beim Parkplatz Senggiweid, 400 m nach der Postautohaltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten» und führt anfangs über den Erlebnisweg Grimmimutz bis zum Posten «Zauberstab schnitzen». Hier geht der Weg links ab und widet sich in vielen Kurven durch den Schatten spendenden Bergwald hinauf auf die Alp Grimmi. Kurz nach dem Bergrestaurant auf Alp Grimmi lohnt sich ein kurzer Abstecher zur eisenhaltichen Quelle des Grimmiwassers, bevor du den letzten Teil des Aufstiegs zur Grimmifurggi in Angriff nimmst. Hier lässt du den Naturpark Diemtigtal hinter dir und wanderst weiter bergab über Almi bis zum Dachboden, von wo aus du die letzten Ausblicke auf die Berggipfel des oberen Simmentals geniessen kannst. Durch den Höje Wald erreichst du dann das Dörfli Matten und damit auch dessen Bahnhof. 

Sicherheitshinweise

Deine Wanderung führt dich durch eine Vielzahl von Weiden - halte stets Abstand zu den vierbeinigen Alpbewohnern. 

Ausrüstung

  • Gute Bergschuhe
  • Wetter und Temperatur entsprechende Kleidung
  • Sonne-/Regenschutz
  • Taschenapotheke
  • Rucksack mit Verpflegung und genügend Getränke für unterwegs
  • evt. Wanderstöcke

Tipp des Autors

Wer den Aufstieg der Wanderung abkürzen möchte, kann dies mit der Sesselbahn der Grimmialpbergbahnen tun (Öffnungszeiten beachten: grimmialp.ch). 

Anfahrt

Autobahn A6 Bern Richtung Zweisimmen, 1 km nach dem Simmenfluhtunnel links abbiegen in Richtung Diemtigtal. Folge der Diemtigtalstrasse taleinwärts für 19 km in Richtung Schwenden, Grimmialp.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich direkt beim Ausgangspunkt

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Oey-Diemtigen. Danach mit dem Postauto bis zur Haltestelle «Grimmialp, Hotel Spillgerten» (Endstation). Von hier aus kurzer Fussmarsch (ca. 5 Min.) bis Senggiweid, Richtung Grimmimutzweg.

Weitere Infos und Links

Eine Wanderkarte ist bei der Geschäftsstelle des Naturparks Diemtigtal erhältlich.

Naturpark Diemtigtal
Bahnhofstrasse 20
3753 Oey
T 033 681 26 06
info@diemtigtal.ch
www.diemtigtal.ch

Hat dir diese Tour gefallen?
Wir freuen uns auf deine Bewertung auf > outdooractive

Wegbelag

  • Straße (2%)
  • Asphalt (10%)
  • Wanderweg (32%)
  • Pfad (53%)
  • Schotter (4%)

Wetter

Was möchtest du als nächstes tun?

GPX herunterladen

Seitenabschluss

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.