Kopfbereich

Hauptinhalt

«Di schönschte Hüser entdecke»

Die drei Diemtigtaler Hauswege

Wir haben dir alle Infos zu den drei Diemtigtaler Hauswegen zusammengestellt

Die drei Diemtigtaler Hauswege führen dich in Halbtageswanderungen zu den prächtigsten Häusern des Diemtigtals. Die Bauten sind Zeichen des erfolgreichen Viehhandels und der Pferdezucht aus früheren Zeiten und gehen zurück bis ins 16. Jahrhundert. 

Lerne die Geschichten und Besonderheiten der Diemtigtaler Häuser kennen

  • Jedes Haus weiss seine ganz eigene Geschichte zu erzählen und hat bauliche Besonderheiten aufzuweisen. Der Hauswegprospekt und ab Herbst die neue App informieren dich vor Ort darüber

  • Als drei halbtägige Rundwanderungen wander- oder als längere E-Bike-Tour fahrbar

  • Die Simmentaler Zimmermannskunst ist auf der kantonalen Liste der lebendigen Traditionen, denn auch heute wird bei Neubauten im Chaletstil die traditionelle Bauweise noch angewendet; Grund genug auf Entdeckungstour zu gehen

Damit die App funktioniert, musst du

Einige Funktionen müssen auf deinem Handy aktiviert sein, damit du vor Ort alle Infos erhältst und alles funktioniert:

  • den Bluetooth-Empfang
  • das Empfangen von Mitteilungen
  • die Standortabfrage

Ab Herbst 2020 hier herunterladen:

Unterwegs zu den schönsten Simmentaler Häusern

Den beeindruckenden Baubestand verdankt das Diemtigtal der Zusammenarbeit wohlhabender Bauern und fähiger Handwerksleute, darunter so berühmte wie Zimmermeister Hans Messerli (1720–1806). Die traditionelle Bauweise wird auch heute noch bei Neubauten im Chaletstil angewendet und das Wissen über die Zimmermannskunst so an die nächste Generation weitergegeben. Die Gemeinde Diemtigen wurde deshalb auch vor gut 30 Jahren für ihre Baukultur und Planung mit dem Henri Louis Wakker-Preis ausgezeichnet. 

Die Wege

Die drei Hauswege erschliessen eine Wegstrecke von etwas mehr als 30 Kilometern. Da dies zu lange für eine einzige Wanderung ist, sind sie in drei Rundwege aufgeteilt, die du in drei bis dreieinhalb Stunden bequem erwanderst. Die Start- und Endpunkte befinden sich an Postautohaltestellen, von wo aus die Wege gut ersichtlich mit braunen Hausweg-Wegweisern beschildert sind. Jedes Haus ist zusätzlich mit einem braunen Täfelchen mit Nummer beschriftet sind. Informationen zu den einzelnen Häusern findest du in unserem > Hauswegprospekt oder ab Herbst 2020 in der neuen App. Wer mit dem E-Bike unterwegs ist, kann den gesamten Hausweg, hauptsächlich auf wenig befahrenen Nebenstrassen fahren (43 km, 1238 m Auf-/Abstieg).

Wandern mit Mehrwert mit der neuen App

Habt ihr euch unterwegs auf einer Wanderung auch schon gefragt, was das schöne Gebäude am Wegesrand wohl für eine Geschichte zu erzählen vermag oder wer es wohl vor vielen, vielen Jahren erbaut hat? Klar, das kann man alles im Faltprospekt zu den Diemtigtaler Hauswegen nachlesen. Was aber, wenn man den Prospekt gerade nicht zur Hand hat?

Auf der Technologie der > Albert Schweitzer-App stehen euch ab diesem Herbst die Inhalte der Diemtigtaler Hauswege zur Verfügung. Bei geöffneter App poppen die Infos immer dann auf, wenn ihr euch in der Nähe des entsprechenden Gebäudes befindet. Und dies auch für all diejenigen, die gerade keinen Häuserwegprospekt zur Hand haben oder bewusst auf noch mehr Papier verzichten möchten.

Gewusst wie

Wenn du die App herunterlädst, werden nach der Wahl des Weges die einzelnen Häuser ersichtlich. Per Klick erhältst du eine erste Information zum entsprechenden Haus mit eingezeichnetem Standort. Detailinfos und weiteres Bildmaterial eröffnen sich dir erst, wenn du vor Ort in der Nähe des Gebäudes stehst, und sich der Kreis um das Miniaturbild gelb einfärbt. Um einen Überblick über alle Standorte eines der drei Wege zu erhalten, klicke oben rechts auf das Pfeilsymbol. 

Der Smartphone-Akku wird während des Rundgangs wegen des hellen Screens draussen beansprucht. Die je nach Alter des Gerätes lohnt es sich darum, nur mit gut geladenem Akku auf den Weg gehen. 

Gut zu wissen!

38 Häuser

gehören zu den Diemtigtaler Hauswegen, sie sind mit braunen Täfelchen beschriftet

1986

wurde die Gemeinde Diemtigen vom Schweizer Heimatschutz für ihre umsichtige Bauplanung mit dem Wakkerpreis ausgezeichnet

Offen oder zu?

Den stets aktuellen Sommersportbericht mit der Anzeige der offenen und geschlossenen Anlagen und Wanderwege findest du hier

Begib dich auf die Suche nach dem schönsten Diemtigtaler Haus

Seitenabschluss

Du benutzt offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um dir unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.